Zum Inhalt springen
Campinghammer Test
Veröffentlicht von: Aurelia|In: Hammer|4. Dezember 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (08/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 04.12.2021

Campinghammer Test & Vergleich (07/2021): Die 10 besten Campinghammer

Inhaltsverzeichnis:

Als ich das erste Mal mit dem Begriff Campinghammer in Berührung kam, dachte ich mir: „Was ist das denn für ein Blödsinn, wer schleppt denn extra einen Hammer mit in den Urlaub?“ Und dann begann ich mich mit dem Thema auseinander zu setzen. Bisher hatte ich beim Zeltaufbau die Heringe immer mit der Hand oder mit einem Stein in den Boden geklopft und war dieser zu hart, habe ich improvisiert mit Schnüren oder Stühlen.

Nach einiger Recherche merkte ich dann aber, dass es außer den alten herkömmlichen Heringen aus Metall auch welche aus anderen Materialien gibt, beispielsweise aus Plastik und dass diese mit einem Stein in den Boden geschlagen sehr schnell Schaden nehmen. Auch kam mir irgendwann der Gedanke, dass nicht nur Menschen mit Zelt etwas im Boden befestigen müssen, sondern auch Urlauber, die mit Wohnwagen oder Wohnmobil unterwegs sind und ein Vorzelt aufbauen wollen oder einen Anbindehaken für ihren Hund in den Boden schrauben wollen. Für all diese Zwecke eignet es sich dann schon, ein stabiles Werkzeug dabei zu haben, allein schon um die Handflächen zu schonen.

So gibt es also dieses nützliche Utensil in unterschiedlichen Ausführungen, das einem das Leben deutlich vereinfacht. Nicht alle Modelle erfüllen nur den Zweck eines Hammers, viele verfügen über mehr oder weniger nützliche Zusatzfunktionen.

Das Gute ist, dass es so viele unterschiedliche Campinghammer gibt, dass für jeden Anspruch etwas dabei ist. Von optisch ansprechend, über qualitativ hochwertig bis besonders leicht. Für jeden findet sich das richtige Werkzeug.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Campinghammer

Platz 1: TAGVO Camping Hammer

  • Material: Stahl und Aluminium
  • Das eine Ende des Hammerkopfs verfügt über einen flachen Spaten zum gezielten Graben
  • Hammerhaken kann als Zeltstangenzieher benutzt werden

Platz 2: Zamper Camping-Hammer

  • Material: Stahl und Aluminium
  • mit Heringsauszieher
  • der flache Schaufelteil am Hammerkopf kann zum Graben benutzt werden

Platz 3: Keello Camping Hammer

  • Material: Stahl und Holz
  • rutschfester Holzgriff
  • mit Band am Griff

Platz 4: Campinghammer mit Handschlaufe

  • Material: Stahl, Fiberglas, Gummi
  • mit praktischer Handschlaufe
  • Antirutschgriff, ergonimisch geformt

Platz 5: MSR Stake Hammer Tent Accessory

MSR Heringshammer
AffiliateLink - Anzeige
  • Kopf aus Edelstahl
  • mit Flaschenöffnerfunktion
  • mit Ausziehfunktion für Heringe

Platz 6: OULII Camping Hammer

  • Material: Stahl
  • mit Haken für Heringe
  • mit kleinem Spaten am Hammerkopf zum Graben

Platz 7: com-four® Gummihammer

  • rutschfeste Grifffläche aus weichem Kunststoff
  • Material: Gummi, Stahl, Kunststoff
  • flexibel einsetzbar

Platz 8: Amazon Basics – Gummihammer

  • beiseitiger Kopf aus massivem Gummi
  • leichter, rutschfester Fiberglas-Stiel
  • gut ausbalanciert

Platz 9: Rolson Werkzeuge

  • Material: Stahl
  • weiche Gummigriffzone
  • magnetischer Nagelhalter

Platz 10: Fiskars Universalhammer

  • magnetische Nagelarretierung
  • hochwertiger Stahlkopf
  • ergonomischer Antrirutschgriff
Campinghammer Test
Campinghammer Test

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf eines Campinghammers achten solltest

Keine Lust mehr auf Blasen an den Fingern beim Aufbau des Zelts oder Vorzelts? Dann informiere Dich über Campinghammer.

Was ist ein Campinghammer und welches sind die Vorteile und Nachteile?

Wir befinden uns im Süden, in einem warmen Land, das Land unserer Träume. Die Campingplätze sind reserviert, die Fahrt verlief gut und nun wollen wir uns einrichten. Das Wohnmobil hat seinen Platz auf den Keilen eingenommen, die Fahrräder wurden abgeladen und am Zaun fest gekettet, jetzt soll das Vorzelt aufgebaut werden. Alle packen mit an, die Konstruktion steht, fehlen nur noch die Heringe. In Deutschland auf dem Campingplatz, auf saftig grünen Wiesen, haben wir die Heringe immer mit der Hand in den Boden gedrückt. Hier im Süden auf sandig-steinigem Untergrund kommen wir schnell an unsere Grenzen. Jemand hat die Idee, einen großen Stein zu suchen, mit dem man auf die Heringe schlagen kann. Gesagt, getan. Ein Stein ist gefunden, angesetzt, zugeschlagen und…..zerbröselt. Im schlimmeren Fall ist der Finger dazwischen.

Nach solchen Erlebnissen startet eine Odyssee des Bettelns bei den Platznachbarn. „Kannst Du mir Deinen Hammer leihen?“ Für den nächsten Urlaub soll vorgesorgt werden. Ein Campinghammer muss her. Möglichst leicht, robust und mit der Funktion, Heringe aus dem Boden zu bekommen.

Besonders für Festivalgänger sind auch Zusatzfunktionen wie Flaschenöffner wünschenswert und für Outdoor-Fans soll eine Säge dabei sein. Auch multifunktional einsetzbare Campinghammer gibt es zu kaufen.

Doch die Auswahl ist riesig, wie soll man sich da entscheiden? Wir geben euch einen Überblick über die besten Campinghammer, damit euch die Wahl leichter fällt und ihr sicher das bekommt, was ihr sucht.

Die einzelnen Arten von Campinghammer

Bei der Auswahl eines geeigneten Campinghammers bemerkt man schnell, wie viele Angebote es doch auf dem Markt gibt. Sich da zu entscheiden ist gar nicht so einfach. Um eine kleine Hilfe zur richtigen Wahl zu geben, stellen wir euch hier die gängigsten Modelle kurz vor.

Einfacher Campinghammer aus Kunststoff

Die günstigste und einfachste Variante eines Campinghammers ist einer, die komplett aus Kunststoff besteht. Er ist mit 200 Gramm der leichteste und kostet nur um die 4 bis 8 €. Allerdings ist so ein Campinghammer auch nicht für alle Anwendungen einsetzbar. So kommt er aufgrund des leichten Gewichts schnell an seine Grenzen, wenn es darum geht, Heringe in einen harten Boden zu schlagen. Auch bei steinigem Boden tut man sich sehr schwer mit so einem Modell. Für das Versenken der Heringe auf leicht feuchten Wiesen reicht er aber völlig aus. Dieser Campinghammer hat in dem teil, der den Griff darstellen soll ein oder zwei Löcher, die dazu gedacht sind, damit Heringe aus dem Boden zu ziehen. Auch das geht bei feuchtem Untergrund gut, ist der Boden aber hart und ausgetrocknet, kann es passieren, dass der Hammer bricht.

Vorteile

  • leicht und günstig
  • klein

Nachteile

  • nicht robust
  • nur für weichen Boden geeignet

Gummihammer mit Holzgriff

Auch in der Liga der günstigsten Modelle eines Campinghammers zu finden ist ein Hammer, der einfach aus einem Holzstiel besteht und einen Kopf aus Gummi hat. Man kennt diese Modelle aus dem Baumarkt, sie eignen sich beispielsweise zum Fliesenlegen oder bei der Verlegung von Laminat. Diese Campinghammer sind mit rund einem Kilo Gewicht relativ schwer, was aber beim Hämmern selbst kein Nachteil ist. Der Gummikopf hat eine federnde Wirkung, was durch das Gewicht etwas ausgeglichen werden kann.

Holzgriffe im Allgemeinen sind anfällig für die Aufnahme von Feuchtigkeit. Ist das passiert, bieten sie nicht mehr ihre vollständige Stabilität und können leicht abbrechen. Auch gibt es eine Schwachstelle, wenn die Verarbeitung nicht sauber ist. Dann ist es möglich, dass der Gummikopf vom Stiel rutschen kann. Hat der Stiel einmal eine Verletzung abbekommen, lässt ebenfalls seine Stabilität nach und die Gefahr, sich einen Spreißel zu holen ist gegeben.

In der klassischen Ausführung verfügt so ein Gummihammer nicht über eine Möglichkeit, Heringe aus dem Boden zu ziehen. Manche Hersteller haben sich dazu aber etwas ausgedacht und am oberen Ende des Stiels einen Haken angebracht, mit dem das gehen soll. Dies kann man allerdings auch selbst machen und wie lang der Haken bei viel Zugkraft im Holz bleibt, ist eine andere Frage.

Auch kann bei schmalen und spitzen Heringen der Gummikopf Schaden nehmen. Diese Art des Campinghammers eignet sich also eher für Heringe mit flachem Kopf.

Preislich ist dieser Campinghammer im unteren Bereich angesiedelt und bereits ab etwas vier Euro zu haben.

Vorteile

  • günstig
  • besitzt man evenutell sogar schon

Nachteile

  • schwer
  • Holzstiel ist anfällig
  • Schwachstellen
  • federt

Kunststoff – Gummihammer

Nach dem selben Prinzip gefertigt wie der Gummihammer mit Holzstiel, ist der Gummihammer mit Kunststoffstiel. Hierbei wird der Stiel allerdings nicht durch den Gummikopf gesteckt, sondern umschließt diesen seitlich. Bei den meisten Modellen ist am unteren Ende des Stiels ein haken angebracht, mit dem man Heringe aus dem Boden ziehen kann.

Auch dieser Campinghammer ist eher leicht mit 300 Gramm und kostet zwischen 10 und 15 Euro.

Die meisten Modelle sind so gefertigt, dass der Gummikopf beim Schlagen nicht aus der umfassenden Kunststofffassung heraus rutschen kann. Der Haken am Ende des Stiels kann allerdings zu einer Verletzungsgefahr werden, oder er verhakt sich leicht in den Klamotten.

Da der Kopf aus Gummi besteht, ist dieser Campinghammer am besten für Heringe mit flachem Kopf geeignet. Ist der Kunststoffgriff zusätzlich mit einem Gummi ummantelt, ist eine sichere Handhabung garantiert. Bei reinem Kunststoffgriff kann dieser schnell rutschig werden, wenn man zum Beispiel schwitzt.

Vorteile

  • leicht
  • sichere Verbindung zwischen Kopf und Stiel

Nachteile

  • eher für flache Heringe
  • rutschig
  • federt

Campinghammer aus Stahl

Ein Campinghammer, dessen Kern aus Stahl ist, wiegt durchschnittlich je nach Größe zwischen 500 und 800 Gramm.

Der Vorteil von Stahl ist, dass es extrem robust ist und der Hammer beim Einschlagen der Heringe sicher nicht kaputt gehen kann. Die meisten Modelle dieser Art haben einen Gummimantel um den Griff, sodass man sie gut greifen kann und sie einem nicht aus der Hand rutschen. Auch sind solche Campinghammer meist mit einer Schlaufe versehen, damit sie einem nicht aus der Hand und auf den Fuß fallen können.

Mit einem Campinghammer aus Stahl kann man jede Art Heringe in den Boden bekommen. Sind die Heringe allerdings aus Kunststoff und haben einen breiten Kopf, muss man darauf achten, dass man genau die Mitte trifft, da sonst seitlich etwas von der Fläche abgeschlagen werden könnte.

Campinghammer aus Stahl haben meist am Kopf eines oder mehrere Löcher, mit denen man Heringe aus dem Boden ziehen kann.

Preislich sind Campinghammer aus Stahl mit die teuersten ihrer Art und für rund 40 € zu erstehen.

Vorteile

  • stabil
  • robust

Nachteile

  • teuer
  • schwer

Campinghammer aus Fiberglas

Diese Art der Campinghammer besitzt einen Stiel aus Fiberglas und meistens einen Stahlkopf. Die Form des Kopfes ist hier meist eine kleine eckige hat, was eine präzisere Arbeit erlaubt. Auf der einen Seite des Kopfes ist der Hammer flach, um damit die Heringe in den Boden zu bekommen, auf der anderen Seite spitz mit einem Haken, um sie wieder heraus zu ziehen.

Fiberglas ist stabil und gleichzeitig elastisch, sodass das Schlagen mit diesem Hammer nicht so sehr in die Arme oder Gelenke geht. Der Hammer verfügt meistens über eine Schlaufe für das Handgelenk oder zu leichteren Aufbewahrung.

Was das Gewicht betrifft, ist so ein Hammer leichter als einer, der komplett aus Stahl besteht. Er wiegt so zwischen 500 und 700 Gramm. Preislich bewegt er sich im Mittelfeld mit durchschnittlich 15 Euro.

Vorteile

  • stabil
  • nur leidlich schwer
  • Heringhaken
  • Schlaufe

Nachteile

Campinghammer aus Aluminium

Für rund 30 € bekommt man einen Campinghammer, der vollständig aus Aluminium besteht. Am unteren Ende befindet sich eine Schlaufe zum Aufhängen und oben der Kopf aus gehärtetem Edelstahl. Dieser ist auf einer Seite abgeflacht, damit man die Heringe treffen kann und auf der anderen Seite gespalten, um Heringe damit aus dem Boden ziehen zu können.

Der Stiel ist hohl und verfügt nur manchmal über einen Gummigriff gegen das Abrutschen. Manche Modelle haben am Kopf auch noch einen integrierten Falschenöffner.

Vorteile

  • stabil
  • leicht
  • multifunktional

Nachteile

  • teuer
  • Griff kann sich verbiegen

Multifunktionaler Campinghammer

Diese Art Campinghammer ist ähnlich aufgebaut wie ein Taschenmesse, nur eben viel größer. Verkauft wird er auch unter dem Namen Multi-Tool-Hammer. Rein optisch ähnelt er eher einer kleinen Axt, deren Griff aufklappbar ist. Am Kopf auf der anderen Seite der Schneide befindet sich der Hammer. Klappt man den Stiel auf, findet man im Inneren je nach Modell zum Beispiel eine Säge, eine Feile, einen Schraubendreher, eine Zange und anders.

Primär ist dieser Campinghammer sicherlich eher ein Survival-Werkzeug oder etwas für Outdoor-Fans. Dennoch tut es sicherlich auch seinen Zweck und man kann damit Heringe in den Boden schlagen. Schön dabei ist, dass man beispielsweise auch Holz damit sägen oder klein hacken kann. Mit um die 600 Gramm ist es auch nicht allzu schwer. Das Gewicht varriert aber ebenso wie die Größe je nach Modell. Der Preis reiht sich bei um die 30 € ein.

Vorteile

  • viele Funktionen
  • leicht

Nachteile

  • nicht ganz günstig
  • nicht geeignet, wenn man es nur als Hammer nutzen will

Campinghammer Sets

Wenn man nach Campinghammer sucht, stolpert man automatisch auch über einige Sets. Diese bestehen aus unterschiedlichen Einzelteilen. Manche bieten einen Campinghammer und Heringe. Andere beinhalten neben dem Campinghammer Schaufel und Besen, Zeltstangen und anderes.

Ob es sinnvoll ist, sich so was anzuschaffen, hängt sicherlich vom jeweiligen Bedarf ab. Man bekommt so ein Set für um die 20 €.

Vorteile

  • viele Funktionen
  • leicht

Nachteile

  • multifunktional
  • nicht alles wird gebraucht

Was kostet ein Campinghammer?

Wenn man sich einen Campinghammer zulegen möchte, muss man kein Vermögen ausgeben. Gute und zweckdienliche Modelle bekommt man bereits ab 10 €. Für Sparfüchse gibt es schon ab 4 € einen Campinghammer aus Kunststoff. Dieser eignet sich allerdings nicht für alle Zwecke und Böden. Dazu später mehr. Wer es stabil, leicht und mit mehreren Funktionen möchte, der kann auch bis zu 30 € dafür ausgeben. Ein Campinghammer aus Stahl kann auch um die 40 € kosten.

Möchte man ein Set aus Hammer und Heringen mit Zubehör kaufen, wird man ab 20 € fündig.

Woher bekomme ich einen Campinghammer?

Campinghammer zu kaufen ist keine schwierige Angelegenheit. Man findet Angebote aus allen Ecken des Markts. So wird man fündig in Geschäften, die sich auf Camping spezialisiert haben oder Sportgeschäften, die auch eine Campingabteilung führen, hier sei Decathlon genannt. Aber auch Campingausstatter wie Fritz Berger, Camping Wagner und Obelink führen Campinghammer in ihrem Sortiment. Hier bekommt man meist eine größere Auswahl als im Sportgeschäft, da Campingausstatter etwas für alle Formen des Campings bieten, also nicht nur für Zelter, sondern auch angepasst an Wohnmobilisten und Wohnwagenfahrer.

Allzweckhammer mit Axt, Säge, Flaschenöffner und Co. bekommt man im Internet aber auch beim Outdoor-Experten. Natürlich kann man auch einen herkömmlichen Hammer aus der Bauabteilung nehmen, dann braucht man aber zusätzlich noch ein Werkzeug zum Herausziehen der Heringe. Diese Utensilien findet man im Baumarkt.

Wenn Kaufhäuser oder Discounter Aktionswochen unter dem Thema Camping haben, kann man auch ab und an mal ein Schnäppchen machen.

Wie hoch ist das Gewicht eines Campinghammers?

Das Gewicht eines Campinghammers hängt in erster Linie von dem Material ab, aus dem er hergestellt wurde. Hammer aus Holz sind generell leichter als solche aus Edelstahl. Ein Kunststoffhammer ist wohl das leichteste Werkzeug, das man im Sektor Campinghammer bekommen kann, dieser wiegt durchschnittlich um die 200 Gramm. Ein Hammer aus Holz mit einem Gummikopf so circa ein Kilo. Sind zusätzliche Werkzeuge verbaut, steigt das Gewicht an und kann bei einem multifunktionalen Hammer aus Aluminium um die 500 Gramm betragen.

Bei der Wahl des Hammers kommt es aber weniger auf das Gewicht an, das nur in seltenen Fällen die 1 Kilo Marke überschreitet, sondern mehr auf die Handlichkeit. Also: Kann man den Campinghammer gut greifen, liegt er gut in der Hand, ist er stabil, hält der Kopf den Schlag auf spitze Gegenstände aus?

Was sind die Kaufkriterien, und wie kannst du die einzelnen Campinghammer miteinander vergleichen?

Bei der Überlegung, welcher Campinghammer der richtige für Dich ist, kannst Du Dir ein paar Fragen stellen. Zunächst ist relevant, wie oft Du den Hammer brauchen wirst. Ist er nur für einen Urlaub gedacht, reicht sicherlich ein günstiges Modell völlig aus. Möchtest Du ihn regelmäßig nutzen, rentiert es sich eher, Dir ein stabiles Modell von guter Qualität und damit verbunden etwas höherem Preis anzuschaffen.

Ein Campinghammer aus Stahl hat eine völlig andere Schlagkraft als einer aus Kunststoff. Freude an der Arbeit hat man mit gutem Werkzeug. Modelle aus reinem Kunststoff sind eher für den einmaligen Gebrauch gedacht, wenn man beispielsweise auf ein Festival geht und weiß, dass die Wiese weich ist. Bei hartem Boden hat man damit so gut wie keine Chance.

Wenn Du etwas suchst, das alles kann, wäre vielleicht ein multifunktionaler Campinghammer eine gute Investition. Dabei spart man sich die Mitnahme von allerlei zusätzlichem Werkzeug, vorausgesetzt, das Produkt ist stabil und gut verarbeitet.

Ein wenig Recherche im Vorfeld lohnt sich sicherlich 🙂

Campinghammer Test
Campinghammer Test

Wissenswertes über Campinghammer

  • Die gute Mitte aus Gewicht, Material und Funktionen bereiten am meisten Spaß bei der Arbeit mit einem Campinghammer
  • Achte darauf, dass der Stiel aus einem Teil gefertigt ist, das bringt mehr Stabilität
  • Wer es einfach haben will, nimmt einen Gummihammer aus dem Keller und hämmert vorne in den Stiel einen Haken, um damit Heringe aus dem Boden zu ziehen
  • Ein guter Campinghammer sollte auch eine Funktion haben, mit der man Heringe aus dem Boden ziehen kann

Quellen und weiterführende Literatur:

  • https://www.amazon.de/dp/B07ZDXLWFP?tag=testjamin0d-21&linkCode=osi&th=1&psc=1&keywords=Campinghammer
  • https://www.campingwagner.de/product_info.php/info/p61111_Travellife-Gummi-Holzhammer-mit-Heringzieher.html
  • https://netzprinzip.de/campinghammer
  • https://www.campingwagner.de/product_info.php/info/p62880_Kunststoff-Campinghammer–25-cm.html
  • https://strawpoll.de/campinghammer
  • https://www.outwell.com/de-de/ecommerce/zelte/heringe-und-zeltzubehor/camping-hammer/zelt-werkzeugsatz
  • https://www.vergleich.org/campinghammer/?split=winner-on

Bildnachweise:

  • https://pixabay.com/de/photos/hammer-nagel-himmel-heimwerker-1502761/
  • https://pixabay.com/de/photos/hammer-wei%c3%9f-werkzeug-ausr%c3%bcstung-451987/
  • https://pixabay.com/de/photos/hammer-pfund-werkzeug-rost-alt-2669857/
5/5 - (1 vote)

Letzte Aktualisierung am 9.08.2022 um 03:26 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API