Zum Inhalt springen
Waschmaschine Test
Veröffentlicht von: Aurelia|In: Allgemein|15. August 2021
Wir haben diesen Test & Vergleich (12/2022) im laufenden Monat überprüft und die Beschreibungen einzelner Produkte aktualisiert. Unsere Empfehlungen sind nach wie vor auf dem neuesten Stand. Letztes Update am: 14.11.2021

Camping Waschmaschine Test & Vergleich (12/2022): Die 10 besten Reisewaschmaschinen

Inhaltsverzeichnis:

So ein Urlaub ist toll, besonders, wenn man viel Zeit hat und diese in vollen Zügen genießen kann. Da wird geschwommen, gewandert, man geht mal aus, es wird gefeiert und für alles braucht man spezielle Kleidung. Da kommt ganz schön was zusammen, wenn mehrere Personen gemeinsam reisen. Und der Platz in Wohnwagen, Wohnmobil, Kastenwagen oder Auto mit Dachzelt ist ja doch begrenzt. Unendlich viele Wechselklamotten kann man da einfach nicht einpacken, sonst sind die Schränke voll und die wichtigen Dinge des Lebens bleiben auf der Strecke. So kommen die meisten von uns nicht drumherum, sich mit dem Thema Wäsche waschen auch in der freien Reisezeit auseinander zu setzen. Die meisten von uns werden wohl eine Waschmaschine auf Campingplätzen nutzen, sofern mal eine frei ist.

Und dann geht das natürlich auch nur, wenn man mehr als einen Tag am selben Campingplatz bleibt, denn die nassen Klamotten müssen auch noch trocknen. Klar, es gibt meistens auch einen Trockner, doch ob der gerade frei ist, wenn man ihn braucht?

Waschsalon oder Camping Waschmaschine?

Eine andere Möglichkeit sind Waschsalons. Eine super Sache. Die Preise sind meist etwas höher als auf den Campingplätzen, dafür kann man hier fast sicher sein, dass die Maschinen regelmäßig gereinigt, kontrolliert und desinfiziert werden. Und man muss sich natürlich irgendwie die Zeit vertreiben. Entweder direkt im Salon, oder, wenn man Vertrauen hat, dass die Wäsche später auch noch da ist, irgendwo im Umkreis des Salons, vielleicht in einem Café. Je nach Parkplatzsituation kann dann auch noch Schleppen angesagt sein, denn nicht viele Salons können sich eigene Kundenparkplätze leisten.

Wer sich das alles ersparen will und keine Lust auf die Fetzen von Taschentüchern anderer Leute in der eigenen Wäsche hat, der kann mit dem Gedanken spielen, sich eine eigene Waschmaschine für unterwegs zuzulegen.

Vom Waschbrett bis hin zum High-End-Produkt ist hier alles geboten.

Ranking: So ist unsere Einschätzung der Camping-Waschmaschinen

Platz 1: D+L GmbH Mini Waschmaschine 5.2kg

  • Gewicht:
  • Fassungsvermögen: bis zu 5,2 kg
  • Waschleistung: 280 Watt
  • bis max 50 °C verwendbar

Platz 2: Wiltec Camping Waschmaschine

  • Gewicht: 13,5 kg
  • Fassungsvermögen: bis zu 5,2 kg
  • Waschleistung: 250 Watt
  • Wasserverbrauch: ca. 15 – 45 l pro Waschgang

Platz 3: oneConcept DB003 Camping-Waschmaschine

  • Gewicht: 10 kg
  • Fassungsvermögen: 2 kg
  • Waschleistung: 250 Watt
  • max. Schleuderdrehzahl: 1340 Umdrehungen pro Minute

Platz 4: Steinborg Mini Waschmaschine mit Schleuder

  • Gewicht: ca. 5 kg
  • Fassungsvermögen: 3 kg
  • Waschleistung: 150 Watt
  • inklusive Ab- und Zulaufschlauch

Platz 5: oneConcept SG003 Camping-Waschmaschine

  • Gewicht: ca. 5,4 kg
  • Fassungsvermögen: 2,8 kg
  • Waschleistung: 180 Watt
  • klappbarer Tragehenkel

Platz 6: Syntrox Germany A+ 5,2 Kg

  • Gewicht: 13,5 kg
  • Fassungsvermögen: 5,2 kg
  • Waschleistung: 250 Watt
  • max. Schleuderdrehlzahl: 320 Umdrehungen pro Minute

Platz 7: Adler AD 8051 Reisewaschmaschine

  • Gewicht: 6 kg
  • Fassungsvermögen: 3 kg
  • Waschleistung: 400 Watt
  • Start-Stopp Automatik

Platz 8: EASYmaxx Mini-Waschmaschine

  • Gewicht: 6 kg
  • Fassungsvermögen: 3 kg
  • mit Wasch- und Schleudertimer

Platz 9: Klarstein Bubble Boost Waschmaschine

  • Gewicht: ca. 6,2 kg
  • Fassungsvermögen: 3,5 kg
  • Waschleistung: 380 Watt
  • geräuscharm

Platz 10: COSTWAY Mini Waschmaschine Toplader Waschmaschine

  • Gewicht: 27,5 kg
  • Fassungsvermögen: 4,5 kg
  • Waschleistung: 250 – 310 Watt
  • 10 Programme
Waschmaschine Test
Waschmaschine Test

Unser Ratgeber Bereich: Wichtige Fragen und Antworten auf die Du vor dem Kauf einer Camping-Waschmaschine achten solltest

Lust auf das Gefühl frischer Wäsche am Körper und genug von überfüllten Waschsalons oder dreckigen Waschmaschinen auf dem Campingplatz? Dann informiere dich über die besten Waschmaschinen für Camper!

Was ist eine Camping-Waschmaschine und welches sind die Vorteile und Nachteile?

Nicht jeder steht auf den Urwald-Style. Hin und wieder frische Klamotten tragen zu können ist eine feine Sache und wenn man diese auch noch ohne viel Aufwand und logistische Planung bekommen kann, umso besser.

Der Kauf einer Reisewaschmaschine für Camper mag gut überlegt sein. Es gibt viele verschiedene Produkte mit unterschiedlichen Funktionen und Leistungen. Für jeden kann was dabei sein, egal ob man es einfach oder luxuriös haben mag.

Manche Wohnmobile sind auch ab Werk mit einer Waschmaschine ausgestattet. Für diese macht die zusätzliche Mitnahme eines Geräts dieser Art natürlich wenig Sinn.

Generell ist es Sinn und Zweck einer Waschmaschine für Camper genau das zu tun, was ihr Name bereits ankündigt und was die verwandten Modelle daheim auch hinbekommen. Wäsche waschen. Dies kann auf unterschiedliche Art und Weise geschehen.

Egal ob elektrisch oder von Hand: Hauptsache, sauber!

Manche nutzen Strom, um ihre Pflicht zu erfüllen, andere müssen per Muskelkraft motiviert werden. Und auch in der Größe, bzw. dem Fassungsvermögen unterscheiden sie sich enorm von den gewohnten Modellen daheim. Ein Reisewaschmaschine fasst üblicherweise zwischen einem und fünf Kilo. Das ist nicht allzu viel. Als Beispiel in der Mitte kann eine Waschmaschine mit zwei Kilo Fassungsvermögen etwas zwei Shirts, eine Jeans und einen Pulli waschen. Also gerade mal das Set einer Person. Größere Modelle fassen natürlich mehr, kleinere weniger.

Manche Camper nutzen diese Geräte vorwiegend, um die Dinge darin zu waschen, die häufiger als der Rest gewechselt werden und schneller aus gehen. Unterwäsche. Und dafür kann so ein gerät tolle Dienste leisten. Denn vielleicht kommt man mit seinen Klamotten für 20 Tage klar, aber die Unterwäsche geht meist schneller aus. Da kann man auch bei zwei Kilo Fassungsvermögen einiges rein bekommen.

Die Modelle, die von Hand betrieben werden, laufen meist über eine Kurbel, die manuell gedreht werden muss. Im Inneren dreht sich dadurch die Trommel und wäscht die Wäsche. Elektrische Modelle verfügen über einen Motor und laufen entweder über 12 V oder über 230 V. Und dann gibt es noch die Variante der Handwäsche bzw. auch der etwas moderneren Form der Handwäsche mittels eines Waschsacks. Hierbei wird sich Reibung zunutze gemacht. Dazu später mehr.

Die meisten Waschmaschinen für Camper werden von oben beladen und mit Wasser befüllt.

Eine Frage des Modells

Ob dieses bereits warm sein muss, oder die Maschine es selbst erwärmt, hängt vom Modell ab. Am Boden der Waschmaschine befindet sich dann meist ein Abfluss, sodass man das Wasser erst mal ablassen kann, bevor man die nasse Wäsche entnimmt.

Eine Reisewaschmaschine hat leider nicht den gewohnten Luxus von daheim, dass sie eine Vielzahl unterschiedlicher Programme anbietet. Hier gibt es meist nur ein bis drei Programme und selbst die Schleuderfunktion ist nicht immer mit dabei. Bei Maschinen, die aber über ein Schleuderprogramm verfügen, ist darauf zu achten, mit wie vielen Kilos dieses genutzt werden darf. Oftmals darf der Inhalt hier weniger schwer sein, als bei der Wäsche, sodass man nicht alles Gewaschene auch direkt trocken schleudern kann.

Bei Waschmaschinen mit Schleudergang gibt es auch nochmal Unterschiede. Die einen haben nur eine Kammer, in der das Waschen und das Schleudern stattfindet und andere haben zwei Kammern, sodass das ausgeschleuderte Wasser sich in einer separaten Kammer sammeln kann.

Generell ist zu sagen, dass Waschmaschinen für Camper meist nicht über eine Trommel aus Metall verfügen, sondern aus Kunststoff gefertigt sind, was zwar der Stabilität nicht dient, aber das Gewicht deutlich niedriger hält. Auch sind diese Maschinen wesentlich kleiner als bekannte Waschmaschinen von daheim.

Manche Modelle bieten sogar eine Trockenfunktion.

Durch die handliche und platzsparende Größe ist sie der perfekte Begleiter für deinen Campingurlaub und passt in nahezu jede Ecke im Vorzelt. Camping-Waschmaschinen gibt es mit verschiedenen Fassungsvermögen und in verschiedenen Typen. Um die richtige Größe und Art herauszufinden, sind folgende Dinge ausschlaggebend:

  • Wo wird die Maschine gelagert? Wie viel Platz habe ich?
  • Zu reinigendes Wäschevolumen?
  • Soll die Maschine über einen Schleudervorgang (Trockner) verfügen?

Um dir bei der Kaufentscheidung zu helfen, gehen wir hier genauer auf die verschiedenen Möglichkeiten ein

Camping-Waschmaschinen bestehen in der Regel aus dem Material Kunststoff und gibt es in verschiedenen Größen. Diese sind vom Fassungsvermögen (meist zwischen 1,5 und 9 kg) und davon abhängig, ob es sich um ein Gerät mit einer Waschkammer oder ein Doppelkammer-Gerät handelt. Maschinen mit einer Doppelkammer verfügen automatisch über eine integrierte Schleuderfunktion – sprich einen Trockner. Bei Einkammer-Geräten kann, muss aber keine Schleuderfunktion vorhanden sein. Wenn bereits die Entscheidung auf ein Gerät mit integrierter Schleuderfunktion gefallen ist, dann achte zusätzlich auf die Umdrehungszahl pro Minute. Denn je höher die Umdrehungszahl, desto trockener wird die Wäsche.

Das Gewicht liegt meist zwischen zwei und sieben Kilo – demnach sind Camping-Waschmaschinen handlich und schnell im Einsatz. Bei schwereren Geräten erleichtern Haltegriffe den Transport.

Für einen Urlaub zu zweit reicht meist ein Trommelvolumen von bis zu 2 kg (ungefähr eine Jeans, zwei Shirts und eventuell ein Pullover) aus. Als Familie sollte lieber ein größeres Modell, bis zu 9 kg, gewählt werden.

Bitte beachte, dass das Fassungsvermögen der Waschtrommel (bei Einkammer- als auch Zweikammer-Geräten) meist höher als die Schleuderkapazität ist. Fazit: Meist kann weniger Wäsche getrocknet, als gewaschen werden.

Und wie ist das mit der Leistung?

Camping-Waschmaschinentests zeigen, dass die Waschleistung der Maschine nicht von der Wattzahl abhängig ist, sondern sich auf die Leistungsaufnahme aus der Steckdose bezieht.

Demnach bedeutet eine hohe Wattzahl lediglich, dass mehr Strom verbraucht wird. Grundsätzliche gelten die kleinen Waschmaschinen als besonders energiesparend, ganz unabhängig von einer bestimmten Energieeffizienzklasse.

Hersteller sind zur Angabe der Effizienzklasse nicht verpflichtet, da es sich bei Camping-Waschmaschinen nicht um Elektrogroßgeräte handelt. Wundere dich also nicht, wenn die Geräte nicht mit einer Energieeffizienzklasse ausgezeichnet sind.

Vorteile

  • klein
  • energieeffizient
  • kurzer Waschgang
  • günstig
  • leichter Transport
  • leichte Reinigung
  • Unabhängigkeit von Waschsalons

Nachteile

  • wenige Waschprogramme
  • geringere Reinigungskraft
  • geringere Langlebigkeit

Was kostet eine Camping-Waschmaschine?

Der Preis einer Waschmaschine für Camper hängt stark von der Wahl des Modells ab. Wer Handarbeit bevorzugt, kauft sich auf dem Flohmarkt ein Waschbrett für ein paar Euro. Der Waschsack ist doch relativ teuer und so für um die 30 bis 50 € zu erstehen.

Manuelle Waschmaschinen, bei denen man mit der Hand kurbeln muss, kann man ebenfalls ab 50 € bekommen.

Geräte, die mit Ultraschall laufen und zum Teil klappbar sind, gibt es ebenfalls ab 50 € aufwärts.

Mit Strom betriebene Waschmaschinen für Camper bekommt man durchschnittlich für 80 bis 200 €. Natürlich geht teurer immer.

r ein geringes Budget zu erwerben. Hier wird zwischen der Variante mit einer oder zwei Kammern und dem Fassungsvermögen unterschieden. Meist bewegt sich die Spanne zwischen 60 Euro und 200 Euro.

Woher bekomme ich eine Camping-Waschmaschine?

Wer sich auf die Suche nach einer kleinen Waschmaschine für unterwegs machen, wird am besten im Internet fündig und wenn es nur ist, um sich einen Überblick zu verschaffen.

Viele verschiedene innovative Produkte kann man hier finden, darunter auch viel Schrott. Der Waschsack, der in vielen ähnlichen Varianten produziert wird, ist ein Beispiel für so eine Innovation.

Die klassischen Campingausstatter bieten meist eine Reihe von Waschmaschinen für Camper an, bei Obelink, Camping Wagner, Fritz Berger und Co. kann man sowohl im Bereich des Handbetriebs, als auch im Bereich der elektrischen Versorgung fündig werden und bekommt dazu noch eine passende Beratung.

Manchmal haben auch Discounter Angebote dieser Art. Wichtig ist es jedoch, immer auf eine Garantie zu achten und darauf, dass die Geräte mit Elektronik ein Sigel aufweisen, dass die Sicherheit bestätigt, zum Beispiel vom TÜV.

Wie hoch ist das Gewicht einer Camping-Waschmaschine?

Beim Gewicht ist besonders zu unterscheiden, ob die Waschmaschine über eine oder über zwei Kammern verfügt und wie groß das Fassungsvermögen ist.

Da der Hauptbestandteil aus Kunststoff ist, beträgt dies zwischen zwei und 15 kg und ist somit ein echtes Leichtgewicht.

Aber Vorsicht: auch Schergewichte können sich dazwischen mogeln. Hier sorgen meist Haltegriffe für einen leichten Transport.

Triff deine Kaufentscheidung: Welche der vorgestellten Camping-Waschmaschinen passt am besten zu dir?

Camping-Waschmaschine:

Sie ist leicht, kompakt und super einfach im Handling. Ganz egal, ob der Transport zum nächsten Campingplatz oder ein Spieleabend im Vorzelt ansteht – die Camping-Waschmaschine ist schnell verstaut. Durch die verschiedenen Fassungsvermögen ist für jede Gruppengröße die passende dabei.

Schnell den passenden Platz ausgesucht (am besten ebenerdigen, festen Untergrund) und an die Stromzufuhr angeschlossen.

Mit ihren übersichtlichen Waschprogrammen (1-3 Programme) bietet sie alles, was eine Waschmaschine können muss, ohne den Verbraucher mit unzähligen Programmen zu verwirren.

Nur 15 Minuten beträgt ein Waschvorgang. Perfekt, um noch schnell die Lieblingshose vor der nächsten Wanderung zu reinigen.

Ganz ohne Wasseranschluss. Einfach die Maschine mit kaltem oder heißem Wasser befüllen, Waschmittel dazu geben und das beliebige Programm einstellen. Nach dem Waschprogramm einfach das Wasser über einen Ablaufschlauch ablassen – fertig. Je nach Modell enthält die Maschine sogar eine Pumpe zum Abpumpen des Wassers.

Das Waschbrett

Fangen wir klein an. Genau genommen ist das keine Maschine. Oma hat damit noch ihre Wäsche gewaschen und die wurde auch sauber. Das Waschbrett ist ein gewelltes Blech, das in einen Rahmen gefasst wurde. Die nasse Wäsche wird darauf gerieben und so der Schmutz entfernt.

Wer auf Natururlaub steht und wenig Platz hat, für den kann das eine gute Lösung sein. Auswringen muss man hier auch noch selbst.

Vorteile

  • leicht
  • klein
  • günstig im Preis

Nachteile

  • Handarbeit
  • Schüssel oder Bach wird benötigt

Der Waschsack

Auch der Waschsack ist keine Maschine, da er aber besonders im Vanlife immer interessanter wird, soll er hier auch erwähnt werden.

Im Prinzip ist der Waschsack ein Sack aus Gummi oder Kunststoff, in dessen Inneren sich Noppen oder Rillen befinden. Quasi ein nach innen gedrehtes Waschbrett. Man füllt den Sack mit Wasser, Wäsche und Waschmittel, rollt ihn zusammen und knetet das ganze kräftig durch. Einige Minuten reichen wohl. Dann wird er geleert und man spült mit frischem Wasser nach. Wenn man den Sack mit der Öffnung nach unten an einen Hang legt und die selbige geöffnet lässt, kann man durch das Ausüben von Druck auch einen gewissen Effekt erzielen, bei dem die Wäsche ausgewrungen wird.

Vorteile

  • leicht
  • klein
  • super zu verstauen

Nachteile

  • Handarbeit
  • viel Wasserverbrauch bei Ungeübten

Klappbare Waschmaschinen

Ein neuer Renner auf dem Markt sind Waschmaschinen, die man falten kann. Dabei halbiert sich meistens die Höhe und sie sind dadurch leichter zu verstauen. Durch den Mechanismus bietet sich aber auch eine potenzielle Schwachstelle mehr.

Optisch wirkt sie wie ein Eimer mit Deckel, an dem sich ein Rädchen zum Einstellen des Programms befindet und die meistens unten noch ein Ablassventil hat. Meistens packt so ein Gerät so um die 2 Kilo, das kommt aber stark auf die Größe an. Preislich bekommt man sie ab ca. 80 €.

Wer also wenig Platz hat und die Maschine vielleicht nicht jeden Tag nutzen muss, ist mit so einem Modell sicherlich gut bedient.

Vorteile

  • Klappmechanismus
  • platzsparend

Nachteile

  • geringes Fassungsvermögen
  • ev. Schwachstellen

Mini Waschmaschine mit Ultraschall

Zunächst wundert man sich nur, wenn man diese Anzeigen anschaut. Das Gerät sieht eher aus wie ein kleiner Rauchmelder, aber nicht wie eine Waschmaschine. Kein Gehäuse, keine Trommel, kein Abfluss. Das liegt daran, dass diese Art der Waschmaschine ein zusätzliches Gefäß benötigt, um betrieben zu werden. Man nimmt also einen Eimer oder eine Schüssel, füllt diese mit Wasser in der gewünschten Temperatur und legt das Ultraschall Waschmodul unten hinein. Dann kommt die Wäsche drauf und es wird angeschaltet.

Das Prinzip dahinter ist jenes, dass die durch den Ultraschall produzierten Mikrovibrationen Bläschen bilden, die die Wäsche reinigen sollen. Dazu soll das Ganze sehr schonend sein.

Fakt ist, dass das Gerät kaum kleiner sein könnte und somit für ein Wohnmobil und dergleichen bestens geeignet wäre. Wie gut man damit Wäsche waschen kann, sei mal dahin gestellt. In den Produktbeschreibungen steht, sie schafft leichte Verschmutzungen. Bei schwereren Fällen bleibt die gute alte Handwäsche dann wohl doch nicht aus.

Erstehen kann man das Produkt für ca. 20 €.

Vorteile

  • sehr günstig
  • klein
  • leicht

Nachteile

  • nur für leichte Verschmutzungen

Manuelle Waschmaschinen für Camper

Und das Ganze funktioniert nun so: Man packt die Wäsche (bei einem Modell von 2 Kilo Fassungsvermögen etwas vier kleine Kleidungsstücke) in die kleine Trommel, schüttet Wasser oben drauf, füllt Waschmittel ein und verschließt das Ganze mit dem Deckel. Dann nimmt man außen die Kurbel und dreht sie einige Minuten. Das ist der Waschgang.

Anschließend lässt man das Wasser ab oder schüttet es aus und füllt noch zwei bis drei Mal frisches Wasser nach, um die Klamotten auszuspülen. Auch hier wird wieder gekurbelt.

Waschmaschinen laufen mit dem Prinzip der Zentrifugalkraft. Das bedeutet, dass zum Beispiel das Wasser durch die schnelle Drehbewegung nach außen und somit aus der Kleidung heraus gepresst wird. Dies funktioniert allerdings nur bei einem System mit zwei Kammern. Bei Systemen mit einer Kammer muss man immer wieder zwischendurch das Wasser ausleeren, um einen gewissen Trocknungseffekt zu erzielen.

Vorteile

  • günstig
  • klein
  • stromlos

Nachteile

  • geringes Fassungsvermögen
  • Handbetrieb

Elektrische Waschmaschinen für Camper

Kommen wir nun zum Luxusobjekt. Eine eigene elektrische Waschmaschine im Urlaub dabei zu haben, kann man schon als Luxus bezeichnen.

Diese Varianten gibt es üblicherweise mit einem Trommelvolumen von drei bis 5 Kilo. Einige Anbieter haben auch etwas größere Modelle im Angebot, das sind dann aber eher Sonderfälle, da sie auch wesentlich mehr Platz benötigen.

Elektrische Waschmaschinen für Camper laufen mittlerweile auch oft über 12 V, sodass man nicht zwingend einen Spannungswandler braucht.

Je nach Wahl, hat die Waschmaschine mehrere Programm, einen Timer, einen Abfluss, manche haben sogar einen Wasserzulauf, sodass das Einfüllen von Wasser entfällt. Die meisten elektrischen Modelle können das Waschwasser auch selbst erwärmen.

Und dann bieten manche von ihnen auch einen Schleudergang. Einige Nutzer berichten, dass damit die Feuchtigkeit der Wäsche um ca. 40 % reduziert werden kann. Notwendigerweise sollte die Waschmaschine dazu aber über ein System mit zwei Kammern verfügen, damit das Wasser entweder separat aufgefangen, oder direkt abgeleitet werden kann.

Insgesamt sind diese Modelle etwas größer, denn der Motor benötigt natürlich Platz. Durchschnittlich hat so eine Maschine eine Höhe von etwas 55 cm und eine Breite und Tiefe von etwas 40 cm. Dies sollte beim Kauf bedacht werden, denn nicht jeder hat den Platz übrig.

Das Gewicht so einer Waschmaschine beträgt meist zwischen fünf und zehn Kilo.

Manche besonders exklusiven Produkte bieten sogar eine Trockenfunktion an.

Vorteile

  • unkompliziert
  • größeres Fassungsvermögen

Nachteile

  • teurer
  • größer
  • schwerer

Camping-Waschmaschine mit einer Waschkammer:

Vorteile

  • leicht
  • einfache Bedienung
  • platzsparend zu transportieren
  • energieeffizient
  • günstig
  • leichte Reinigung
  • kurzer Waschgang
  • Unabhängigkeit von Waschsalons

Nachteile

  • hartnäckige Flecken gehen ggfalls nicht raus
  • geringere Langlebigkeit
  • nur wenige Programme
  • Je nach Modell keine integrierte Schleuderfunktion (Trockner)

Camping-Waschmaschine mit Doppelkammer (integrierter Schleuderfunktion)

Vorteile

  • leicht
  • einfache Bedienung
  • klein
  • energieeffizient
  • günstiger Anschaffungspreis
  • leichte Reinigung
  • kurzer Waschgang
  • Unabhängigkeit von Waschsalons
  • integrierte Schleuderfunktion (Trockner)

Nachteile

  • hartnäckige Flecken könnten ein Problem sein
  • geringere Langlebigkeit
  • nur wenige Programme
  • Je nach Modell keine integrierte Schleuderfunktion (Trockner)
  • höheres Gewicht als ein Einkammer-Gerät

Wir haben für euch hier ein kleines Video gefunden, das den Waschvorgang mit einer doppelkammrigen Waschmaschine, die wir oben vorgestellt haben, sehr gut zeigt.

Was sind die Kaufkriterien, und wie kannst du die einzelnen Camping-Waschmaschinen miteinander vergleichen?

Bevor du dich für ein Model entscheidest, lies dir folgende Kriterien durch:

  • Transport/Gewicht
  • Reinigung
  • Aufbau/Abbau
  • Ausstattungen

Transport/Gewicht:

Egal ob im Auto, im Wohnmobil oder auf dem Anhänger, die Campingwaschmaschine findet immer ihren Platz. Durch die kompakte Bauweise und das geringe Gewicht ist der Transport kinderleicht. Haltegriffe ermöglichen einen sicheren Griff, sodass die Maschine einfach und ohne Probleme bewegt werden kann.

Reinigung:

Die Reinigung solle regelmäßig erfolgen und gestaltet sich durch die Verwendung haushaltsüblicher Mittel sehr einfach. Um unangenehme Gerüche, Keime und Schimmel erst gar nicht entstehen zu lassen, empfehlen wir zwei altbewährte Mittel: Essig oder Zitronensaft. Vermischen Sie eines der beiden Mittel in einem Verhältnis von 1:6 mit Wasser und wischen Sie damit den Innenraum großzügig aus. Bei Bedarf kann das Essig- oder Zitronenwasser auch über Nacht in der Trommel einweichen. Nicht zu vergessen ist die Reinigung des Abwasserschlauchs. Diesen einfach von der Maschine abnehmen und mit heißem (nicht kochend) Essigwasser durchspülen. Auch dieser kann bei Bedarf in dem Essig-Wasser-Gemisch eingeweicht werden. Am nächsten Tag beides mit kaltem, klarem Wasser ausspülen/auswischen.

Aufbau/Abbau:

Der Aufbau als auch der Abbau gestalten sich stressfrei. Genauso, wie ein Urlaub auch sein sollte. Einfach den passenden Platz dafür finden (bevorzugt ein ebenerdiger, fester Untergrund), an den Strom anschließen (der Motor befindet sich meist unter der Maschine), Wäsche in die Trommel geben, Wasser (kalt oder heiß) sowie flüssiges Waschmittel einfüllen und anstellen.

Nach dem Waschprogramm das Wasser über den Schlauch ablassen, reinigen und fertig. Je nach Modell enthält die Maschine sogar eine Pumpe zum Abpumpen des Wassers.

Ausstattungen:

Camping-Waschmaschinen sind simpel gestaltet, damit sie für unterwegs eine einfache Handhabung und schnelle Bedienbarkeit bieten. Es gibt jedoch zwei unterschiedliche Varianten. Es gibt Einkammer-Geräte und Zweikammer-Geräte.

Der Unterschied liegt darin, dass ein Zweikammer-Gerät immer über eine integrierte Schleuderfunktion verfügt. Dadurch ist die Wäsche deutlich trockener als ohne Schleuderfunktion. Bei Einkammer-Geräten kann diese Funktion vorhanden sein, muss allerdings nicht. Dies sollte beim Kauf unbedingt berücksichtig werden.

Waschmaschine Test
Waschmaschine Test

Wissenswertes über Camping-Waschmaschinen

Camping-Waschmaschinen dienen nicht nur im Urlaub, sondern sind mittlerweile bei vielen Haushalten als günstige Alternative beliebt. Zum Beispiel als Zweitgerät für die Decken der tierischen Mitbewohner, sodass aus hygienischen Gründen separat gewaschen werden kann.

Tipps und Tricks zum Umgang mit Camping-Waschmaschinen

Wie halte ich meine Waschmaschine sauber und geruchsfrei?

Genau so, wie ihr es mit der Waschmaschine zuhause tun würdet! Schließt die Tür / den Deckel nicht komplett, solange sie noch feucht oder gar nass im Inneren ist. Oder ihr wischt sie so gut wie möglich bei Bedarf mit einem weichen, fusselfreien, trockenen Tuch aus – zum Beispiel, wenn ihr vor der Abreise nochmal kurz Wäsche gewaschen habt und schnell weg müsst. Ganz wichtig ist auch, die Wäsche nicht im Waschmittel zu „ertränken“. Erst einmal ist das überflüssig und belastet die Natur übermäßig, zum anderen ist das nicht gut für die Waschmaschine (und wieder für die Umwelt, denn dann solltet ihr die Waschmaschine nach Gebrauch von Waschmittelresten reinigen, um zu verhindern, dass sich Bakterien ansiedeln, und dafür wird ja zusätzliches Wasser gebraucht). Auch für die Wäsche selbst bringt zu viel Waschmittel nichts – sie wird dadurch nicht sauberer, sondern fühlt sich eher unter Umständen „schmierig“ an.

Auch Wäschereste wie Fussel – oder das, was in der Wäsche drin war (zum Beispiel Schmutz wie Sand, Gras, oder auch Haare), sollte aus der Maschine nach dem Waschgang entfernt werden, da auch das Geruch und sogar Schimmel entwickeln kann!

Welches Waschmittel eignet sich für Camping-Waschmaschinen?

Wer Wäsche wäscht, weiß, dass es unzählige Waschmittel gibt; ganze Regale voll! Wir wollen hier nicht auf die einzelnen Marken eingehen, denn das würde ja den Rahmen dieses Artikels sprengen. Auch hat natürlich jede und jeder seinen eigenen, ganz persönlichen Favoriten.

Wir würden jedoch zu flüssigem Waschmittel raten, da man ja in der Regel im Urlaub auf die Schnelle nur ein paar Handtücher, T-Shirts, Hosen oder Unterwäsche waschen möchte, und keinen Großwaschtag veranstalten will. Flüssigwaschmittel hat den Vorteil, dass es keine Waschmittelrückstände hinterlässt. Gerade bei dunkler Kleidung ist das ideal! Aufpassen sollte man, wenn man allergisch gegen Konservierungsmittel wie zum Beispiel MIT (Methylisothiazolinon) ist. Dann sollte man zu einem Waschmittel greifen, das dieses Konservierungsmittel nicht enthält! Flüssigwaschmittel enthält ebenfalls keine Bleichmittel, was man beachten sollte, wenn man hartnäckigere Flecken wie Rotwein, Kaffee oder Obst-/Gemüseflecken entfernen möchte. Diesen kann man bei Bedarf mit Gallseife und per Handwäsche zuvor zuleibe rücken.

Ach ja: Colorwaschmittel speziell für schwarze Wäsche ist nicht nötig. Ein Test der Stiftung Warentest aus dem Jahr 2013 hat gezeigt, dass damit die Farbe nicht besser konserviert wird als bei herkömmlichen Colorwaschmitteln.

Wie viel Wäsche kann ich in meiner Camping-Waschmaschine waschen?

Das hängt natürlich ganz von der Trommelgröße ab! Auch sollte man bedenken, dass Ein-Trommel-Geräte zwar waschen, aber nicht schleudern. Gegebenenfalls ist also noch „Handarbeit“ im Sinne vom guten alten Auswringen per Hand nötig. Bei Handtüchern ist das etwas schwerer und mühsamer, jedoch macht es einem Handtuch nicht so viel aus wie einem Shirt, gedreht und gequetscht zu werden. Auch bleibt ein Shirt dabei nicht knitterfrei! Also – achtet immer gut darauf, dass ihr die Trommel nicht überladet; solltet ihr eine Maschine mit Schleuderfunktion haben, kann es dennoch sein, dass ihr die Waschladung teilen müsst, denn mit Wasser vollgesogene Wäsche ist selbstverständlich schwerer als Wäsche in trockenem Zustand. Das ist aber kein Problem – die meisten Waschmaschinen mit Schleudergang verfügen über ein kurzes Schleuderprogramm, so dass man die Wäsche auch in 2 Durchgängen nacheinander schleudern kann.

Quellen und weiterführende Literatur:

  • https://www.vergleich.org/camping-waschmaschinen
  • https://www.hauswirtschaft.info/waesche/pulver-fluessig-waschmittel.php
  • https://www.merkur.de/leben/wohnen/richtig-wachen-diese-tricks-kannten-sicher-noch-nicht-zr-7448377.html
  • https://www.pearl.de/a-NX8409-3022.shtml          
  • https://www.autobild.de/vergleich/camping-waschmaschine-test/#faq-question-3
  • https://www.heyhobby.de/camping-waschmaschine-test/
  • https://www.wetter.de/vergleiche/sport-freizeit/camping-waschmaschine-test/#KriteriumimTestdieGreunddasFassungsvermgenimVergleich

Bildnachweis:

  • https://pixabay.com/de/photos/wei%c3%9f-w%c3%a4scherei-h%c3%a4ngend-trocken-3395699/
  • https://pixabay.com/de/photos/waschmaschine-spielzeug-metall-546985/
  • https://pixabay.com/de/photos/waschen-kleidung-rot-wasser-2278792/
5/5 - (2 votes)

Letzte Aktualisierung am 2.12.2022 um 08:07 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API